Skip to content

Metaphysik

Dem metaphysische Wissen der Veden habe ich eine eigene Seite – Das Vedische Café – gewidmet.

Die Philosophiesysteme werden ‚Darshana‘ genannt. Darshana bedeutet lediglich ‚Ansicht‘ – eine Sicht von vielen möglichen. Die folgenden sechs Darshanas und ihre Kodifikatoren sind die bekanntesten.

Sankhya – Kapila        Yoga – Patanjali

Vedanta – Badarayana*
Advaita Vedanta, reiner Monismus – Shankara
Vishishtadvaita Vedanta, modifizierter Monismus – Ramanuja
Dvaita Vedanta, reiner Theismus – Madhva

Mimamsa – Jaimini

Nyaya – Akshapada Gautama
Nyaya lehrt Logik und Analyse.
Akshapada bedeutet ‚Augen in den Füßen habend‘. Da er selbst beim Gehen in tiefe Meditation versunken war fiel er eines Tages in ein Loch. Gott hatte Mitleid und gab seinen Füßen Augen.

Vaisheshika – Kanada
Vaisheshika vereint Wissenschaft, Philosophie und Religion.

*Badarayana wird als mit Vyasa identisch angesehen. Vyasa ist eine illustre Gestalt. Als Veda Vyasa (Teiler der Veden) teilte er die Veden in ihre vier Teile, als Krishna Dwaipayana (der Dunkle auf einer Insel Geborene) schrieb er das Mahabharata. Auf der Insel wuchsen Badara Bäume, daher Badarayana. Als dieser Badarayana verfasste er das Brahma Sutra und wurde der Kodifikator des Vedantas.