Skip to content

Heilige Flüsse

Indien hat fünf heilige Flüsse, Ganga (Ganges), Yamuna, Kaveri, Narmada, Godavari.

Heilig sind die Flüsse, weil sich Legenden um sie ranken, die in den Veden, Puranas, Epen oder anderen heiligen Schriften erzählt werden.

Besonders heilig sind Zusammenflüsse (Prayag), davon gibt es ebenfalls fünf.
Vishnuprayag – Alaknanda und Sarasvati
Nandaprayag – Alaknanda und Nandakini
Devprayag – Alaknanda und Bhagirathi, die sich hier zur Ganga vereinen
Rudraprayag – Alaknanda and Mandakini
Karnprayag – Alaknanda und Pindar

In Allahabad fließen drei Flüsse zusammen (Triveni Sangam), Ganga, Yamuna und Sarasvati, wobei Sarasvati unterirdisch fließt. Sie ist ein mystischer Fluss. An diesem außergewöhnlich heiligen Ort findet alle zwölf Jahre die Kumbha Mela statt. Siehe ‚Indien > Die Kumbha Mela‘.

Die Ganga ist der heiligste aller Flüsse, ihre Quelle ist im Himalaya wo sie einem Gletscher (Kuhmal = Gomukh) entspringt, hier heißt sich noch Bhagirati, in Kalkutta fließt sie als Ganga ins Meer. Die Ganga wird mit Shiva in Verbindung gebracht, den Ganga Mythos finden Sie unter ‚Mythen‘.

Die Yamuna entspringt in Yamunotri im Himalaya. An der Yamuna spielte sich das Leben Krishnas ab, in Mathura wurde Er geboren, in Vrindavan wuchs Er auf. Über die Yamuna lesen Sie bitte auf meiner Krishna Seite unter ‚Krishna‘.

Der Narmada durchquert Indien von Ost nach West. Er ist ein Ort der Shiva Verehrung. Der Philosoph Shankaracharya, siehe ‚Shankaracharya – Biographie und Werke‘, traf an den Ufern des Narmada seinen Guru Bhagavatpada.

Am Godavari liegt die heilige Stadt Nashik, ebenfalls ein Ort der Kumbha Mela. Der  Tempel Bhadrachalam ist Rama, der siebten Inkarnation Vishnus, geweiht, Trimbakeshvar ist ein Shiva Heiligtum. Das Entstehen des Flusses wird mit dem Rishi Gautama in Verbindung gebracht.

Die Kaveri wird mit der Göttin Kaveri gleichgesetzt. Der Fluss hat drei Inseln, die mit dem Vishnu Glauben verbunden sind. Shankaracharya und viele andere Heilige und Poeten haben sich an diesem Fluss aufgehalten.